Als neutrale und branchenunabhängige Interessensvertretung der Postnutzer in Deutschland setzt sich der DVPT für die Optimierung der Brief- und Paketlogistik ein. Hierzu gehören angemessene Preise, hohe Qualitätsstandards und faire Marktverhältnisse.

Die Postgesetze fordern von den Transportunternehmen fest vorgeschriebene Laufzeiten und regulieren die Anforderungen an die Infrastruktur. Um dies zu überprüfen und bei Mangel Nachbesserungen einzufordern, führt der DVPT Laufzeitmessungen von Briefen und Paketen durch.

Die Briefsendungen von Unternehmen haben nach Wortlaut des Gesetzes keine Qualitätszusage. Diese macht der Gesetzgeber nur bis zu 50 abgebenen Briefen. Damit ist zwar die Privatpost abgesichert, nicht aber die Geschäftspost, die über 85% des gesamten Briefvolumens ausmacht.

Die Beschwerden bei der Bundesnetzagentur über lange Laufzeiten und Fehl- oder Nichtzustellungen haben sich in den Jahren 2017 und 2018 jeweils verdoppelt und auch 2020 sind sie weiter gestiegen. Auch unsere Mitgliedsunternehmen beklagen Mängel bei der Zustellqualität.

Aus diesen Gründen führt der DVPT seit 2019 bundesweite Laufzeitmessungen von Geschäftsbriefen durch. Es werden die Brieflaufzeiten Business to Customer gemessen. Die Messung soll für die Unternehmen Entscheidungsgrundlage für die Optimierung der Briefsendungen geben und wichtige Informationen für die Regulierung des deutschen Postmarktes liefern.

Ziel ist es, fundierte und belastbare Daten über die Grundleistungen im Briefbereich in Deutschland zu erhalten. Die Ergebnisse der Studie dienen den teilnehmenden Unternehmen dazu, konkrete Informationen über die Laufzeit ihrer Briefe zu erhalten. Folgende Gründe sprechen aus Unternehmenssicht an der Teilnahme:

  • Regelmäßige Überprüfung der Laufzeiten von Unternehmens-Sendungen im Vergleich zur Gesamtlaufzeit der Sendungen aller Laufzeitteilnehmer
  • Überprüfung der Qualität von zwischengeschalteten Konsolidierern, Druckdienstleistern und Lettershops
  • Verbesserung der Produktions-, Transport- und Zustellqualität
  • Führung von Qualitätsgesprächen mit den Dienstleistern auf der Basis gesicherter Daten

Um repräsentative Ergebnisse zu liefern, bedienen sich die Laufzeitmessungen folgender Systematik:

  • Tägliche Einspeisung von neutralen Testbriefen in den Briefstrom des Unternehmens
  • Abdeckung aller Leitbereiche in Deutschland (erste und zweite Stelle der Postleitzahl)
  • Rückmeldung der Laufzeiten durch ein flächendeckendes Empfängernetz von Laufzeitagenten
  • Auswertung der Daten und Bereitstellung der Ergebnisse in Web-Cockpits zur täglichen Überprüfung durch die Unternehmen
  • Vom TÜV Rheinland extern auditiertes, zertifiziertes Messsystem
  • Repräsentativer Messaufbau entsprechend der Normen DIN EN 13850 und 14534
  • Einhaltung aller DSGVO-relevanten datenschutzrechtlichen Erfordernisse

Wir bieten drei Verfahren zur Überprüfung der Zustellqualität von Geschäftsbriefen an.

  1. Qualitätsmonitor von Geschäftsbriefen im Netz der Deutschen Post AG
  • Überprüfung des Zustellqualität “E+1” 80% und „E+2“ 95%
  • Messdauer von 12 Monaten
  • Ausweisung der jeweiligen Laufzeitquoten
  • Berechnung der mittleren Laufzeit
  • Tagesaktueller Monitor

Präsentation

  1. Qualitätsmonitor für individuelle Laufzeitzusagen von Geschäftsbriefen
  • Überprüfung von individuellen Zustellversprechen und Qualitätsvereinbarungen der Unternehmen mit ihren Dienstleistern
  • Qualitätsüberprüfung der Deutschen Post AG oder privater Briefdienstleister
  • Qualitätsmessung von Sendungen mit unterschiedlichen Laufzeiten von E+1 bis E+4
  • Messung von Briefen aller Formate, Gewichte und Versandformen wie auch Dialogpost
  • Regional oder zeitlich begrenzte Qualitätsmessungen

Präsentation

  1. Qualitätsmonitor mittels Trackermessung
  • Laufzeitmessungen von Geschäftsbriefen, die Tracker enthalten, welche sich alle 15 Minuten melden
  • Detailgenaue Überprüfung von Transportwegen, Liege- und Transportzeiten
  • Datenauswertung und grafische Darstellung der Laufzeiten und -wege jeder einzelnen Tracker-Sendung

Präsentation

Bei Fragen zu unseren Messungen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung!

Markus Klein
Projektmanagement
E-Mail: klein@dvpt.de
Telefon: +49 69 829722-45