Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Identifizierung und Management von gefährlichen Sendungen

14. November 2024, 9:30 - 16:00

Print Friendly, PDF & Email

Identifizierung und Management von gefährlichen Sendungen

In der heutigen Zeit stehen Bildungseinrichtungen vor vielfältigen Herausforderungen, die das traditionelle akademische Umfeld überschreiten. Ein zentrales Anliegen ist die Sicherheit der Gemeinschaft. Besonders die Bedrohung durch unzufriedene Studenten, die durch persönliche und externe Stressfaktoren beeinflusst sein können, stellt ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko dar. Diese Bedrohungen können auch über scheinbar harmlose Kanäle wie den Postweg erfolgen, wo Schmähbriefe und verdächtige Pakete bisher oft übersehen wurden.

Während sich die Aufmerksamkeit häufig auf physische Sicherheitsmaßnahmen wie Türschlösser und Überwachungskameras richtet, werden die potenziellen Risiken, die mit dem Umgang von Postsendungen verbunden sind, oft unterschätzt.
Um dem entgegenzuwirken, empfehlen wir, das Personal durch spezielle Schulungen zu befähigen, gefährliche Sendungen sofort zu erkennen und angemessene Maßnahmen zu ergreifen.

Wir bieten ein praxisorientiertes Sicherheitsseminar an, das durch Demonstrationen und Fallstudien die Erkennung, Bewertung und Reaktion auf Bedrohungen durch Postsendungen schult.

Seminar mit praxisorientierten Demonstrationen

  • Sicherheitsmaßnahmen im universitären Postsystem
  • Identifikation von potenziell gefährlichen Sendungen
  • Möglichkeiten der Implementierung von Notfallverfahren bei Verdacht

In diesem Seminar erlangen Sie umfassendes Wissen über die Risiken, die von Postsendungen ausgehen können, wie Sie verdächtige Pakete identifizieren und welche Schritte im Verdachtsfall zu unternehmen sind. Wir behandeln diese Themen mit Hilfe von praxisbezogenen Beispielen und Fallstudien, die direkt in den Hochschulalltag übertragbar sind.

Lernen Sie, potenzielle Bedrohungen durch Postsendungen zu erkennen und erhalten Sie Einblicke in Sicherheitsverfahren, die angewandt werden können. Zudem erfahren Sie, wie sich das Personal auf solche Bedrohungen vorbereiten können.

Nutzen Sie die praxisnahen Demonstrationen, geleitet von einem zertifizierten Sicherheitsexperten, der Ihnen die Risiken und notwendigen Sicherheitsvorkehrungen im Umgang mit gefährlichen Postsendungen demonstriert. Dies geschieht durch den Einsatz von realitätsnahen Beispielen und Repliken.

Themen

  • Motive und Ziele der Täter – Erfahrungsaustausch
  • Gefährdungspotenzial
  • Differenzierung von gefährlichen Sendungen
  • Definition und Erkennung unkonventioneller Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV)
  • Merkmale und Funktionsweisen gefährlicher Postsendungen
  • Erkennungsmethoden gefährlicher Sendungen mit und ohne technische Unterstützung
  • Grundzüge eines Sicherheitskonzeptes
  • Handlungsempfehlungen bei Verdacht: Ratschläge von Sicherheitsbehörden
  • Organisation und Management von Hochschulpoststellen
  • Integration von Verwaltungspersonal, Sekretariaten und logistischen Abteilungen

Zielgruppe

Personal im Hochschulwesen die Postsendungen (Briefe, Pakete) entgegennehmen, wie Poststelle, Sekretariat und Verwaltung, Facility Management, Boten und ähnliche Positionen.

Veranstaltungsort

Das Seminar wird in einem hybriden Format angeboten. Sie haben die Möglichkeit, online teilzunehmen oder uns in der Akademie zu besuchen.
Sollten Sie an Ihrer Hochschule über geeignete Räumlichkeiten verfügen, können wir das Seminar auch dort durchführen. In diesem Fall bitten wir um Ihre Rückmeldung.

Teilnahmebeitrag

Im Preis enthalten sind: Kursunterlagen und Teilnahmezertifikat
Bei Präsenzseminaren zusätzlich das Catering.

550,- €* | Vorteilspreis für Hochschulen

Bis 30.09.2024 Frühbucherpreis für 390,- Euro

* Nettopreis zzgl.  gesetzl. MwSt.
Sie wünschen ein Seminar außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, dann sprechen Sie uns bitte an.

Referenten

Thilo Ohrmundt, Security Engineer BdSI und Fachkundiger für die Identifizierung sprengverdächtiger Gegenstände, gründete 1994 das Sicherheitsberatungsunternehmen DISEO. Seit über 20 Jahren führt er Schulungen zum Thema ‚Schutz vor Sprengstoffanschlägen‘ durch und entwickelt Schutzkonzepte speziell für Posteingangsbedrohungen. Seine Expertise umfasst die Beratung von Unternehmen und exponierten Familien, für die er auch als zertifizierter Sachverständiger aktiv ist.

Markus Klein bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Post- und Logistikbranche mit. Er hat in verschiedenen Bereichen der Branche gearbeitet, insbesondere in Sortier- und Logistikprozessen. Er leitete erfolgreich einen privaten Briefdienst im Rhein-Main-Gebiet und ist seit April 2018 im Bereich Mitgliederbetreuung beim DVPT tätig, wo er auch Laufzeit- und Tracker-Messungen verantwortet. Seit 2022 teilt er sein Wissen in Webinaren und Schulungen der DVPT-Akademie und engagiert sich als Beisitzer in den Arbeitskreisen des DVPT.

Anmeldung

    * = Pflichtfelder

    Terminauswahl

    Donnerstag, 14. November 2024, 9:30 - 16:00 Uhr

    Ich präferiere eine Teilnahme als*
    PräsenzveranstaltungOnline-Teilnahmeegal

    Sind Sie Mitglied im DVPT e.V.?

    Mitgliedsnummer (falls zur Hand)

    Sind Sie Teilnehmer oder nur Ansprechpartner?*

    Anrede*

    Vor- und Nachname*

    Firma*

    Position, Abteilung

    Straße, Nummer*

    PLZ, Ort*

    Telefon

    E-Mail*

    Wenn Sie für weitere Mitarbeiter buchen, tragen Sie bitte hier Name, E-Mail und Telefonnummer des Teilnehmenden ein (zum Versand der Seminarunterlagen oder terminlichen Änderungen)

    Teilnehmer 1


    E-Mail Teilnehmer 1

    Telefon Teilnehmer 1

    Teilnehmer 2

    E-Mail Teilnehmer 2

    Telefon Teilnehmer 2

    In welcher Form benötigen Sie die Rechnung?*

    Rechnungsanschrift bzw. E-Mail (falls abweichend)

    Es wäre toll wenn Sie uns verraten, wie Sie auf das Seminar aufmerksam geworden sind:*

    Ihre weitere Nachricht an uns

    Ja, ich akzeptiere die AGB.

    Bitte tippen Sie die nebenstehende Zahl in das Feld

    Bitte denken Sie daran, dass wir alle Seminare auch als InHouse-Schulung für Ihr Team durchführen können (bei Ihnen vor Ort oder online)! Sprechen Sie uns bitte an.