Befragung Postnutzer 2024

Liebe Mitglieder,

seit vielen Jahren führt die Bundesnetzagentur (BNetzA) im Rahmen ihrer Beauftragung Markterhebungen bei den Anbietern von Postdienstleistungen durch. Mit den daraus erhobenen Marktdaten gewinnt sie wichtige Erkenntnisse für Ihre Aufgaben zur Regulierung der Postmärkte.

Erstmals möchte die BNetzA nun auch die Postkunden befragen, um einen noch tieferen Einblick in den Postmarkt zu erhalten. Die Ergebnisse fließen direkt in die Arbeit der BNetzA ein. Sie sind besonders wichtig im Hinblick auf zu erwartende erweiterte Kompetenzen im Rahmen der Novellierung des Postgesetzes (PostG).

Bitte nehmen Sie sich die Zeit an dieser wichtigen Markterhebung der Bundesnetzagentur teilzunehmen.

Eckdaten der Befragung:

  • Sie erhalten von uns Ihre individuellen Zugangsdaten zur Befragung.
  • Da die BNetzA keine Unternehmensdaten, insbesondere keine Ansprechpartner in den Unternehmen, hat, unterstützt der DVPT die Umfrage, indem wir unsere Mitglieder und Ansprechpartner dazu auffordern, daran teilzunehmen.
  • Alle Daten werden ausschließlich auf den Servern der BNetzA gespeichert.
  • Alle Informationen sind nur für die BNetzA einsehbar.
  • Auswertungen und Analysen werden im Ermessensspielraum der BNetzA vorgenommen. Die Ergebnisse werden in diesem Kontext anonymisiert und zusammengefasst veröffentlicht.
  • Die Vorgehensweise der Teilnahme wurde so gewählt, weil der DVPT seinerseits keine Kundendaten an Dritte weitergibt und die Befragung aus Sicht der BNetzA gegenüber Dritten anonym bleiben muss.

Bitte schließen Sie Ihre Datenerfassung über das Online-Portal bis zum 20.02.2024 ab. 

 https://www.bnetza-post.de

Sollten Sie die Zugangsdaten nicht erhalten haben oder möchten Sie Ihrerseits Unternehmen oder Ansprechpartner empfehlen, wenden Sie sich bitte zeitnah an uns.

Stephan Litzinger | litzinger@dvpt.de | +49 69 829722-30

Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Mitarbeit. Mit Ihrer Unterstützung leisten Sie einen wesentlichen Beitrag dazu, der BNetzA einen tieferen Einblick in die Nachfrageseite und die Bedürfnisse des Postmarktes zu ermöglichen. Zugleich unterstützen Sie die BNetzA dabei, sich marktgerecht auf zusätzliche Aufgaben und Herausforderungen im Zuge einer möglichen Novellierung des Postgesetzes vorzubereiten.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Gettwart, Vorstand DVPT e.V.

In Zusammenarbeit mit dem

Wichtige Fragen und Hinweise zur Befragung:

Ich kann die Internetseite https://www.bnetza-post.de nicht erreichen. Warum?

Bitte stellen Sie sicher, dass alle verfügbaren Updates für Ihren Browser (z. B. Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Google Chrome) installiert wurden, da nur dann eine sichere Verbindung zu unserem Server aufgebaut werden kann.
Die Bundesnetzagentur hat die Internetseite nach den aktuellen Sicherheitsvorgaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik für kryptographische Verfahren gestaltet (TR-02102-2: Download unter https://www.bsi.bund.de). Diese technischen Vorsichtsmaßnahmen sorgen für eine sichere Übermittlung Ihrer Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse an die Bundesnetzagentur.

Ich habe eine Frage zum Fragebogen, wie kann ich diese am besten stellen?

Sollten Sie Fragen zum Ausfüllen des Fragebogens haben, erreichen Sie uns telefonisch montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 0228-14-2434 (Stefan Blömeke, Aljoscha Timpke).
Alternativ können Sie uns Ihre Fragen auch als E-Mail an Postmarktdaten@bnetza.de senden.

Kann ich eine Kopie der von mir eingetragenen Daten für meine Unterlagen bekommen?

Nachdem Sie den Fragebogen ausgefüllt haben, können Sie entscheiden, ob Ihnen eine Kopie Ihrer Daten per E-Mail zugeschickt werden soll (unverschlüsselt) oder ob Sie Ihre Daten selbst speichern möchten.

Was passiert mit meinen Daten, nachdem ich diese übermittelt habe?

Die Bundesnetzagentur prüft die übermittelten Daten. Bei Unklarheiten werden Sie nochmals kontaktiert, um diese aufzulösen. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zu internen Zwecken erhoben. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen ausschließlich dazu der Bundesnetzagentur einen besseren Einblick in die Nutzung von Postdienstleistungen zu ermöglichen. Eine Veröffentlichung wird allenfalls in aggregierter Form stattfinden.